Völlig fertig …..ich bin müde… die erste Stunde fällt aus….

Nein raus aus den Federn, dafür danke an meine Tochter, die kann wirklich penetrant sein, sie hat mein Schlafzimmer erst verlassen, nach dem ich ins Bad geschlichen bin.

Gott sei dank werde ich mit genommen, ich hab wirklich Glück keine  5 km von mir entfernt wohnt einen weitere BASA-online Studentin aus meinem Semester.

Sei fährt uns sicher nach Koblenz und wir sind pünktlich in Koblenz. Tag 2 des realen und wirklichen Studierens beginnt

– Der Arbeitsprozess

– Zitieren und Belegen 1

stehen für heute auf dem Programm. Ich bin in freudig neugieriger Erwartung.

Den Arbeitsprozess erarbeiten wir gemeinsam….OMG so viele Schritte von der Idee bis zur Abgabe, ich hab das mal fotografiert.2015-03-15-10 54 53-150x150 in Das erste Modul P1 zweiter Tag Es ist ein spannender Weg und ich glaube das wird richtig Spaß machen, Sorge habe ich nur, das mir die Zeit zu knapp werden wird. Ich werde wohl ein straffes Zeitmanagement führen müssen, das wird mir klar.

Die einzelnen Schritte werden spannen, lustig und Studenten nah erarbeitet.

Besonders spannend fand ich die Entwicklung der Leitfrage.

Am Nachmittag gab es noch alles rund um das Zitieren, schrecklich trockenes Thema, aber auch hier verstand es Frau V. uns immer wach und interessiert zu halten. Das soll nun wirklich kein Schmeicheln sein, aber ich bin eigentlich immer der erste der schreit LAAAAANGWEILG und oft einfach dann in Gedanken weg träumt, aber das war wirklich spannend, vor allen Dingen, der ständige Bezug zu uns oder zu einem spanenden Thema oder auch zu Frau V.s Masterarbeit die echt interessant klingt, wenn ich Zeit hab google ich die mal.

Was ich mitnehme ist

– Ich werde mich bemühen Leser-feundlich zu schreiben

– Beim Zitieren werde ich STURR mein einmal ausgewähltes System beibehalten

– Es gibt keine absolute Wahrheit nur geeignet und ungeeignet

– Ich werde versuchen mit Stilmitteln zu arbeiten

ich glaube das ist neben den Informationen und den Werkzeugen die wir bekommen haben schon eine Menge.

 

Die besten Kommentare des Wochenendes waren

– Wenn mich keiner versteht, kann mich auch keiner kritisieren.

– Soziale Arbeit ist oft der Handlanger des Kapitalismus.

– Ich arbeite in einem Bereich mit stark herausforderndem Klientel.

 

 

 

Das erste Modul P1 zweiter Tag

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.