Heute war Abgabe unseres Exposés. Es haben 35 Studenten ihre Arbeiten abgegeben.

2 mal Bismarck…puhh ich bin nicht alleine. Das macht mir Mut. Unsere Dozentin hat gesagt sie schaut sich alle Arbeiten an und macht Verbesserungsvorschläge. Nun heißt es wieder einmal warten. Sie erbat sich nämlich 2 bis 3 Tage für die Überarbeitung. Einige hat sie schon „verbessert“ bei vielen hat sie noch nicht reagiert.Ich fände es besser, wenn sie wenigstens bei den gelesenen einen Kommentar geschrieben hätte. So wüsste dann jeder was los ist. Naja das ist wahrscheinlich auch Studentenleben warten lernen. so werde ich nun bis zum Wochenende warten und dann so richtig losschreiben. Ideen habe ich ja, aber wenn das noch korrigiert wird, werde ich besser erst starten wenn es offiziell ein Ok gibt.

Freitag geht es auch weiter mit den Präsenztagen. Wissenschaftliches Arbeiten – das finde ich gut, denn erstens muss ich in die Bibliothek, die Bücher müssen verlängert werden und zweitens mit dem Zitieren stehe ich immer noch auf Kriegsfuß. Außerdem bin ich mit der Literaturliste noch nicht wirklich vertraut. Wie genau gibt man Internetquellen an. Auch habe ich einen tollen Vortrag auf You tube gefunden und bin nicht sicher ob und wie ich den verwenden kann. Sicher bin ich mir aber, dass ich den Film von ZDF History leider nicht verwenden darf….Schade eigentlich, denn der war richtig interessant.

Zur Zeit bin ich ca 2 Stunden täglich mit dem studieren beschäftigt. Und es ist grade ziemlich viel.

Ich kann auch schlecht schlafen, weil ich immer nur an die Hausarbeit denke…..

Exposé

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.