Ich traute mich nun an den Test. Hab mich in meinem Zimmer eingeschlossen und klickte auf den Link.

Der Bearbeitungsablauf war gut erklärt nur sollte man vorher die Grafikeigenschaften des Rechers überprüfen.

Was soll ich sagen….. mein Rechner erfüllte die Minimalvorausetzungen für den Test nicht…..Eigentlich bin ich ein Computerlegastheniker, aber nun musste ich mich ja mit den Grafikeigenschaften auseinandersetzen. Wie gut das es you tube gibt. Nach 10 Minuten hatte ich alle Buttons auf grün.

Der Test konnte beginnen. Ich hab mir meine Stoppuhr auf 45 Minuten, also Halbzeit gestellt und drückte auf start.

Dort stand es gibt zwei Teile 30 Fragen und 60 Multiple choice Fragen. Die Fragen waren recht allgemeiner Art. Wie haben sie schon mal irgendwo gewonnen, sind sie in Vereinen aktiv, beschreiben sie ihre Interessen, wie gehen sie mit Scheitern um oder beschreiben sie ihre Stärken….

Man musste jede Frage in einem Text beantworten. Ich überschlug die Zeit 90 Minuten – 90 Fragen…uiuiuiui…..Frage 5 und schon 10 Minuten rum….

Ich beschloss mich sehr kurz zu fassen und nur Stichworte zu geben. Nach 35 Minuten hatte ich die 30 Fragen beantwortet……

Und dann kam es der Multiple choice Teil…. ich erinnere mich nicht mehr genau aber nach ca 10 Minuten war ich fertig…

Dann steht da Test beendet vielen Dank…Ich schaue dumm in die Wäsche 45 Minuten und Frau Ortmann war fertig….45 Minuten Restzeit über..hätte ich das gewusst….Ich hätte noch sooooviel mehr schreiben können. Na ja fott ist fott und änder kann ich es nicht mehr.

Nun heißt es warten……..Der Bewerbungszeitraum ist noch bis Ende Juni….Wir hatten April…

SBB Aufstiegsstipendium Kompetenzcheck 2

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.