Das neue Semester das Fünfte

3. März 2017 0 Von admin

Pu irgendwie hatte ich vergessen, das ich mich in diesem Semester für zwei Präsenzmodule eingeschrieben hatte. P5 spezifische Methoden der Sozialen Arbeit und P6 Krisenintervention und Selbstevaluation wie Supervision.

Und am 03.03. ging es los.

Es gab zwei Dozenten, bei denen wir uns eintragen konnten. Beide haben ihre Lehrpläne verschriftlicht und uns so aufgezeigt was in welchem Modul vorkommt.

Ich habe mich für die arbeitsbezogene Beratung in Form des sozialtherapeutischen Rollenspiels entschieden.

Ich stelle leider fest, das ich große Probleme habe mich auf dieses „Spielen“ einzulassen. Irgendwie bekomme ich den Kopf für dieses Spielen nicht frei. Der Dozent ist großartig. er ist einfach präsent, er ist positiv eingestellt und vermittelt mir den Eindruck, das er wirklich Interesse an uns und unserem Lernen hat. Er betont, wie wichtig es ihm ist, das wir einen Sinn im Lernen finden und so die besten Leistungen für uns bringen können. Diese Vorlesung war reine Psychohygiene und ich konnte mich nicht fallen lassen, sondern ich war zu verkopft. Ich bin frustriert…..