Praxisprojekt Rumänien entdecken und erleben Teil 3

Praxisprojekt Rumänien entdecken und erleben Teil 3

25. August 2018 0 Von admin

Ich habe das Projekt angemeldet und alles war gut!

Ich musste eine Projektskizze anfertigen

vestigia vitae Mosaiksteinchen einer Biografie (ich fand mich ungeheuer kreativ)

geplant war:

Thema: Intensivierte Biographiearbeit in Rumänien

Ich wollte mit einem Jugendlichen nach Rumänien fahren und dort die Orte seiner Kindheit besuchen, damit er zu diesen Plätzen aktuelle Bilder bekommt.

Immer noch war von der Hochschule aus alles Ok.

Dann kamen jedoch plötzlich Sorgen der Dozentin auf. Ist eine Krisenabsicherung eingerichtet…Natürlich!!! war es das. Es kamen immer mehr Probleme auf.

Ich habe das aber überhaupt nicht ernst genommen, wie gesagt ich habe ca 300 Projekte in meinem Leben mit Jugendlichen durchgeführt.

Ich weiß, dass in individualpädagogischen Maßnahmen alles was geplant ist kurzfristig umgeschmissen werden kann, weil es die Situation verlangt. So auch geschehen. Ich musste früher als geplant reisen.

Ich habe das nach meiner Rückkehr der Hochschule sofort mitgeteilt.

Leider war meine Dozentin darüber nicht begeistert. Das Projekt drohte zu platzen, obwohl es bereits durchgeführt war. Es war ein Mediationsgespräch nötig, damit ich mein Projekt abgeben konnte.

Ich gehe nun nicht ins Detail, aber es war nicht schön. Ich habe viel gelernt, aber es war ausgesprochen unentspannend.

Tip: Wenn das Praxisprojekt gefordert ist, nehmt Kochen oder Kunsterziehung….um Himmelswillen nichts Exotisches….

ich war nämlich der einzige mit Problemen im Projekt. Das Ergebnis allerdings war super, alle Betteiligten waren begeistert Ziel erreicht.  Wir haben ein Fotobuch zur Erinnerung gestaltet. Hier einige Seiten:

 

Beitragsbild: Treppe zur ehem. Wohnung des Klienten.